Angebote zu "Deutschland" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Abonnentenservice in den Online-Auftritten von ...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Abonnentenservice in den Online-Auftritten von Regionalzeitungen in Deutschland ab 8.99 EURO Entwicklung eines kundengerechten Designvorschlags auf Basis qualitativer Usability-Evaluation

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Politischer Wahlkampf
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Im Wahlkampf ist Ausnahmezustand - auch für Regionalzeitungen. Auf den Marktplätzen in ihrem Verbreitungsgebiet setzen prominente Politiker ihre geballte Inszenierungskraft ein. Und hoffen, das am nächsten Tag in der Zeitung wiederzufinden. Einer, der sich bestens inszenieren kann: Joschka Fischer. Seine Bustouren 2002 und 2005 waren Musterbeispiele modernen Wahlkampfes. Hat die Regionalpresse ihn wunschgemäß als asketischen Einzelkämpfer porträtiert? Wie viel politischer Inhalt kommt noch in der Zeitung an, wenn die grüne PR-Kampagne auf den Marktplatz rollt? Der Autor Sönke Klug vergleicht auf der Basis moderner Wahlkampftheorien die Berichterstattung deutscher Regionalzeitungen über Fischers Bus-Wahlkämpfe. Eine Untersuchung über erfolgreiche Stereotypen und die Grenzen der Kampagne. Das Buch richtet sich an Journalisten, Verantwortliche in politischer PR und Wahlkampfkampagnen sowie an jeden, der am Zustand politischer Kommunikation in Deutschland interessiert ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Migranten in der öffentlichen Wahrnehmung
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mediale Aufmerksamkeit erreichen Migranten meist dann, wenn sie zum Opfer politischer Diskussionen werden und wenn sie als Täter beziehungsweise Opfer von Straftaten wahrgenommen werden. Insbesondere im Sommer 2007 rückten die Themen Gefahr durch Ausländer und Gewalt gegen Ausländer in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Der Mord an sechs Italienern im August 2007 in Duisburg verdeutlicht einmal mehr die Brisanz des Themas. Nach der Hetzjagd auf Inder, am 19.08.2007 in Mügeln (Sachsen) wird auf der anderen Seite wieder verstärkt über fremdenfeindliche Tendenzen in Deutschland diskutiert. Dabei richtet sich der Blick erneut auf den Osten der Bundesrepublik. Vor diesem Hintergrund wurde das Bild der Migranten in Thüringen untersucht. Gegenstand dieser Arbeit ist die Entwicklung der Migrationsberichterstattung in Thüringer Regionalzeitungen von 1995 bis 2005 unter Einbezug der Bevölkerungsmeinung gegenüber Migranten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Der Einfluss von Public Relations auf die journ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,3, Hochschule Fresenius, Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mensch ist täglich einer großen Informationsflut ausgesetzt, denn zum einen wird von der Gesellschaft erwartet, dass jeder Bürger über aktuelle Themen informiert ist, zum anderen möchte der Mensch selbst seinen Wissensstand erweitern und holt sich regelmäßig Informationen dafür ein. Die Auswahl bei der Informationsbeschaffung ist groß, da die Verbreitung über verschiedene Kanäle wie Zeitungen, Fernsehen, Radio oder das Internet stattfindet. Doch woher kommen diese Informationen?Für die regelmäßige Berichterstattung sind Journalisten verantwortlich, die Themen auswählen, verarbeiten und veröffentlichen. Allerdings recherchieren Journalisten nicht nur selbst, sondern erhalten Angebote oder sogar Artikel schon von Public Relations-Leuten (PR) vorverfasst. Aus dem Grund ist es nicht ungewöhnlich, dass dem Journalismus vermehrt vorgeworfen wird, er sei nicht unabhängig und würde sich von Öffentlichkeitsarbeitern über die Themen und das Timing der Berichterstattung bestimmen lassen. So soll der Anteil von PR-Artikeln in Regionalzeitungen in den vergangenen Jahren stark angestiegen sein. 9% aller Berichte würden auf PR-Texte zurückzuführen sein. Außerdem ist die Anzahl der PR-Akteure im Verhältnis zu den Journalisten stark angestiegen. Es sei zwar schwierig über die Größe der Branche zu berichten, da es keine verbindlichen Zahlen der PR-Akteure gibt, aber werden dennoch die beiden Berufe gegenüber gestellt, so wurden 80.000 Journalisten und circa 50.000 bis 55.000 PR-Praktiker in Deutschland vermutet. Die Tendenz geht sogar zu einem weiteren Anstieg.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Internetstrategien von Lokal- und Regionalzeitu...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lokal- und Regionalzeitungen sind die größte Gruppe unter den Tageszeitungen in Deutschland. Seit 1995 publizieren sie auch im Internet. Die ersten sieben Jahre des Onlineengagements lokaler und regionaler Tageszeitungsverlage zeichnet Judith Roth anhand empirischer Analysen nach, wobei der Schwerpunkt auf den publizistischenKonzepten von Onlinezeitungen, deren Veränderung im Zeitverlauf sowie auf dem Layout der Produkte und der crossmedialen Vernetzung verschiedener Medienträger im Verlagshaus (hier: Print und Online) liegt. Dabei analysiert die Autorin vor einem medienökonomischen Hintergrund.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Und hisse die Fahne anderwärts!
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»Die Lust am Gedichteschreiben besteht für mich darin, den besonderen Augenblick, ob gedanklich, empfindend, erfühlt oder auch als Erinnerung, festzuhalten und ihm eine Form zu geben. Es ist eigentlich die Haltung eines Fotografen, der die Flüchtigkeit des Seins (Eindrücke, Wahrnehmungen, Ideen) in einem Bild verewigen möchte. Ein tollkühner, vielleicht zu hochgreifender Versuch, zumal die Veröffentlichung nur darauf abzielen kann, das (vermeintlich) Besondere durch Nachvollziehen mit der Leserin/dem Leser zu teilen. Die (Selbst-)Ironie, auch im Wortspiel, mag dabei ergänzend die Funktion des Relativierens haben und durch die Lektüre von Ringelnatz inspiriert sein. Schmunzeln ist durchaus Lohn. Auch das ein Versuch!« K.F. Kurt Fraganter, geb. 1957 in Zürich. Nebst schweizerischen Wurzeln auch solche in Österreich und in Süddeutschland. Kaufmännische Ausbildung, eidg. Matura 1984 in St. Gallen und in Bern. 1980 erste Südamerikareise (Ecuador, Galapagos-Inseln, Peru und La Paz/Bolivien), 1982 zweite Südamerikareise (Kolumbien, Trinidad), 1985-1986 Aufenthalt in den USA, 1987-1989 Aufenthalt in Deutschland. Seit 1991 wohnt der Autor in Winterthur. Er arbeitet im Gesundheitsbereich. Kurt Fraganter verfasste Reiseberichte für Regionalzeitungen, später lokale historische Betrachtungen und Beiträge in Jahrheften. Daneben entstanden lyrische Produktionen »für die Schublade«. 2009 nahm er an der Anthologie »Lyrik und Prosa unserer Zeit«, Neue Folge, Band 10, des Karin Fischer Verlags teil.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Fehlverhalten in der PR
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die PR-Branche versucht Moral und Ethik ihrer Arbeit durch Kodizes zu sichern. Allein in Deutschland existieren drei Kodizes und eine Richtlinie, die von der Deutschen Public Relations-Gesellschaft (DPRG) in deren Ethikkommission festgehalten werden. Diese führt unter anderem den Code d¿Athènes und den Code de Lisbonne als berufsmoralische Normenkataloge. Hinzu kommen Sieben Selbstverpflichtungen eines DPRG-Mitglieds, welche 1995 als ethische Grundlinien in die DPRG-Leitlinien übernommen wurden. Der Deutsche Rat Public Relations (DRPR) errichtete unter anderem 1997 die DRPR-Richtlinie für den Umgang mit Journalisten. Träger des DRPR sind die DPRG, die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA), der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und die Deutsche Gesellschaft für Politikberatung (de¿ge¿pol). Aber wie sieht die Einhaltung der Moral und Ethik in der Praxis aus? An einem Fallbeispiel der PR-Agentur Flaskamp AG mit Sitz in Berlin soll ein Regelverstoss dargestellt werden. Das Thema ist deshalb relevant, da es interessant erscheint, ob die aufgestellten Moral- und Ethikgrundsätze und das Verstossen dagegen gerügt wird und die Institution, die gegen einen oder mehrere Grundsätze verstossen hat, in der Öffentlichkeit angeprangert wird. Das Exempel: Das Bundesministerium für Wirtschaft bot als Kunde der Agentur Flaskamp im Jahr 2007 deutschen Regionalzeitungen über die Agentur öffentliche politische Veranstaltungen und Redaktionsbesuche durch den Staatssekretär an und stellte dafür Gegenfinanzierungen durch Anzeigen in Aussicht. Im Klartext heisst das: Für positive Berichterstattung der angesprochenen Medien über die Arbeit der Agentur Flaskamp werden im Gegenzug die Schaltung von Werbeanzeigen des Bundeswirtschaftsministerium sowie der mitwirkenden Industrie- und Handelskammer (IHK) in Aussicht gestellt. Die Kampagne hiess ¿Dialogtour - Impulse für Wachstum¿. Flaskamp ist eine Kommunikationsagentur für strategische Beratung (Consulting) und setzt strategisch definierte Massnahmen über alle Kommunikationskanäle hinweg um (Campaigning). Die Agentur soll den Regionalzeitungen genaue Vorgaben wie Vor- und Nachberichterstattung zu den jeweiligen Veranstaltungen, Berichterstattung über den Redaktionsbesuch des Bundeswirtschaftsministeriums etc. gemacht haben. Eine schriftliche oder mündliche Stellungnahme zu den Koppelungsgeschäften wurde dem Verfasser dieser Arbeit telefonisch von der Agentur verweigert. Mindestens eine [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Und hisse die Fahne anderwärts!
9,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

»Die Lust am Gedichteschreiben besteht für mich darin, den besonderen Augenblick, ob gedanklich, empfindend, erfühlt oder auch als Erinnerung, festzuhalten und ihm eine Form zu geben. Es ist eigentlich die Haltung eines Fotografen, der die Flüchtigkeit des Seins (Eindrücke, Wahrnehmungen, Ideen) in einem Bild verewigen möchte. Ein tollkühner, vielleicht zu hochgreifender Versuch, zumal die Veröffentlichung nur darauf abzielen kann, das (vermeintlich) Besondere durch Nachvollziehen mit der Leserin/dem Leser zu teilen. Die (Selbst-)Ironie, auch im Wortspiel, mag dabei ergänzend die Funktion des Relativierens haben und durch die Lektüre von Ringelnatz inspiriert sein. Schmunzeln ist durchaus Lohn. Auch das ein Versuch!« K.F. Kurt Fraganter, geb. 1957 in Zürich. Nebst schweizerischen Wurzeln auch solche in Österreich und in Süddeutschland. Kaufmännische Ausbildung, eidg. Matura 1984 in St. Gallen und in Bern. 1980 erste Südamerikareise (Ecuador, Galapagos-Inseln, Peru und La Paz/Bolivien), 1982 zweite Südamerikareise (Kolumbien, Trinidad), 1985-1986 Aufenthalt in den USA, 1987-1989 Aufenthalt in Deutschland. Seit 1991 wohnt der Autor in Winterthur. Er arbeitet im Gesundheitsbereich. Kurt Fraganter verfasste Reiseberichte für Regionalzeitungen, später lokale historische Betrachtungen und Beiträge in Jahrheften. Daneben entstanden lyrische Produktionen »für die Schublade«. 2009 nahm er an der Anthologie »Lyrik und Prosa unserer Zeit«, Neue Folge, Band 10, des Karin Fischer Verlags teil.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Fehlverhalten in der PR
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die PR-Branche versucht Moral und Ethik ihrer Arbeit durch Kodizes zu sichern. Allein in Deutschland existieren drei Kodizes und eine Richtlinie, die von der Deutschen Public Relations-Gesellschaft (DPRG) in deren Ethikkommission festgehalten werden. Diese führt unter anderem den Code d¿Athènes und den Code de Lisbonne als berufsmoralische Normenkataloge. Hinzu kommen Sieben Selbstverpflichtungen eines DPRG-Mitglieds, welche 1995 als ethische Grundlinien in die DPRG-Leitlinien übernommen wurden. Der Deutsche Rat Public Relations (DRPR) errichtete unter anderem 1997 die DRPR-Richtlinie für den Umgang mit Journalisten. Träger des DRPR sind die DPRG, die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA), der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und die Deutsche Gesellschaft für Politikberatung (de¿ge¿pol). Aber wie sieht die Einhaltung der Moral und Ethik in der Praxis aus? An einem Fallbeispiel der PR-Agentur Flaskamp AG mit Sitz in Berlin soll ein Regelverstoß dargestellt werden. Das Thema ist deshalb relevant, da es interessant erscheint, ob die aufgestellten Moral- und Ethikgrundsätze und das Verstoßen dagegen gerügt wird und die Institution, die gegen einen oder mehrere Grundsätze verstoßen hat, in der Öffentlichkeit angeprangert wird. Das Exempel: Das Bundesministerium für Wirtschaft bot als Kunde der Agentur Flaskamp im Jahr 2007 deutschen Regionalzeitungen über die Agentur öffentliche politische Veranstaltungen und Redaktionsbesuche durch den Staatssekretär an und stellte dafür Gegenfinanzierungen durch Anzeigen in Aussicht. Im Klartext heißt das: Für positive Berichterstattung der angesprochenen Medien über die Arbeit der Agentur Flaskamp werden im Gegenzug die Schaltung von Werbeanzeigen des Bundeswirtschaftsministerium sowie der mitwirkenden Industrie- und Handelskammer (IHK) in Aussicht gestellt. Die Kampagne hieß ¿Dialogtour - Impulse für Wachstum¿. Flaskamp ist eine Kommunikationsagentur für strategische Beratung (Consulting) und setzt strategisch definierte Maßnahmen über alle Kommunikationskanäle hinweg um (Campaigning). Die Agentur soll den Regionalzeitungen genaue Vorgaben wie Vor- und Nachberichterstattung zu den jeweiligen Veranstaltungen, Berichterstattung über den Redaktionsbesuch des Bundeswirtschaftsministeriums etc. gemacht haben. Eine schriftliche oder mündliche Stellungnahme zu den Koppelungsgeschäften wurde dem Verfasser dieser Arbeit telefonisch von der Agentur verweigert. Mindestens eine [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot