Ihr Regionalzeitungen Shop

Gut gemacht, Weihnachtsmann
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Van Hoogen, Kriminalist und Akademiker, hat in seinem Leben schon viele schwierige Fälle gelöst. Ein Fall, den er gerne übernommen hätte, wird einem anderen Kollegen anvertraut. Daraufhin überdenkt van Hoogen seine Zukunft grundlegend und konsultiert seinen Hausarzt. Der stellt fest, dass van Hoogen den Beruf wechseln sollte und beantragt für ihn Urlaub. Doch damit beginnt für den Kriminalist eine unvorhersehbar turbulente Zeit. Er recherchiert im Fall einer Geldfälscherbande, den er vor Jahren bearbeitet und erfolgreich gelöst hat. Im von seiner Tante geerbten Haus in Wetter hat er die Ruhe, die er für die Vorbereitung seiner Pläne braucht. Doch es ergeben sich Schwierigkeiten, mit denen van Hoogen nie gerechnet hätte. Heinz Winz wurde 1934 in Wesel geboren, ist ausgebildeter KFZ-Mechaniker und arbeitete zuletzt selbstständig in der Automobilbranche. Bereits in seiner Jugend verfasste er Berichte und Erzählungen in Regionalzeitungen, später Kurzgeschichten und Kriminalromane. Gut gemacht, Weihnachtsmann ist seine erste Veröffentlichung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Guttsche, Thomas;Aulich, Annett: Untersuchung d...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzeption eines Modells zur Schaffung neuer Attraktivitätspotentiale für Jugendliche am Beispiel der Regionalzeitung Freies Wort Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 30.04.2017
Zum Angebot
Schlichter Dichter - Das Projekt Pegasus
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kollegen wundern sich: Heinrich Weinrich, geschätzter Chefreporter einer Regionalzeitung, spricht und schreibt eines Tages nur noch in simplen Versen. Er begründet dies so: Die Lust am Reim sucht mich stets heim. Sein Chefredakteur lässt ihn von einem Psychiater untersuchen. Ohne Befund. Weinrich landet in der Schlussredaktion des Blattes. Dort entdeckt ihn ein TV-Produzent. Der Proll-Poet tritt in einer Talkshow auf. Schnell ist er bekannt im ganzen Land, findet Nachahmer, bekommt eine eigene Kolumne, löst einen gewaltigen Medienhype aus, wird reich und berühmt. Weshalb er ausschließlich reimend kommuniziert, bleibt bis zum Schluss sein Geheimnis. Es geht um Liebe und eine ehrgeizige Forscherin. Der Roman spielt im Medienmilieu. Er schildert anhand bekannter Personen der Zeitgeschichte und fiktiver Figuren, wie Trends zu einem Medienhype gepusht werden. Zahlreiche Reime des Protagonisten sind neu, andere dem Volksmund abgelauscht oder der Neuen Frankfurter Schule zu verdanken. HELMUT BÖGER, 1949 in Wuppertal geboren, arbeitete nach dem Volontariat als Redakteur für die Neue Rhein- Ruhr-Zeitung in den Ressorts Lokales und Politik. 1977 wechselte er ins Pressereferat des Bundesgesundheitsministeriums. Von 1981 bis 1989 berichtete er als Hauptstadt-Korrespondent für das Magazin BUNTE aus Bonn. Seitdem schreibt er als Chefreporter und Autor mit den Schwerpunktthemen Politik und Zeitgeschichte für BILD am SONNTAG. Böger hat mehrere Sachbücher (Berühmte und berüchtigte Bonner, Tafelspitzen - Tischgespräche mit Prominenten, Das Attentat auf den Führer hat der Papi gemacht, 60 Jahre SchwarzRotGold - Alltagsgeschichte der Deutschen - zusammen mit Stefan Hauck), Erzählungen (Kaufen Sie sich einen Minister) sowie den Roman Kanzlerfest veröffentlicht.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Mörderische Hitze - Kriminalroman
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Andreas gerät unter Verdacht, einen Kollegen ermordet zu haben. Sein angebliches Motiv: Beide bewarben sich um die Stelle als Lokalchef einer Dresdner Zeitung, die Andreas nun bekommen hat. Verzweifelt bittet er seine Freundin Kirsten um Hilfe, die undercover in der Redaktion ermitteln soll. Bald schon stößt sie auf Ungereimtheiten: Mehrere Journalisten ließen sich schmieren und veröffentlichten wohlwollende Artikel über ihre Auftraggeber. Doch auch Andreas Weste scheint nicht weiß zu sein. Kirsten weiß nicht mehr, was sie glauben soll. Beate Baum, geboren 1963 im Ruhrgebiet, studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Politologie an der Ruhr-Universität Bochum. Nach einem Volontariat bei der Thüringer Regionalzeitung »Freies Wort« arbeitete sie als freie Journalistin im Ruhrgebiet und in Liverpool. Seit 1998 ist sie freie Autorin (Krimi, Kultur- und Reiseartikel) in Dresden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Summi - 99 Kindernachrichten - Mehr als ein Kin...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geschichten des Lebens. In der Welt passiert so viel, dass es jeden Tag genau in eine Zeitung passt ... Aber nicht alles ist gleich zu verstehen oder mit einem Satz zu erklären - insbesondere für Kinder, die vieles automatisch in der Schule, dem Kindergartenm, am Esstisch oder beim Fernsehgucken aufschnappen. Hierbei hilft unsere Summi-Biene. Das Maskottchen der 20 Rhein-Zeitung und ihrer Heimatausgaben veranschaulicht jeden Tag kniffelige Meldungen oder Begriffe in den mit der Summi-Biene gekennzeichneten Kindernachrichten. Diese erscheinen nun erstmalig als E-Book. Doch wie wir wissen, werden die Kindernachrichten nicht nur von den kleinen Lesern studiert, auch unsere großen Leser verfolgen aufmerksam die einfachen Erklärungen zu komplizierten Sachthemen. Diese 99 Summi-Nachrichten garantieren lehrreichen Lesespaß für die ganze Familie. Die Rhein-Zeitung ist eine Regionalzeitung im nördlichen Rheinland-Pfalz und erreicht mit ihrer gedruckten Auflage rund 600.000 Leser. Im Netz erscheint sie unter Rhein-Zeitung.de und auch als E-Paper-Ausgabe.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
DVD Winterschlaf FSK: 12
13,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In den imposanten Bergen Kappadokiens betreibt der ehemalige Schauspieler Aydin (Haluk Bilginer) ein kleines Hotel, in dem er mit seiner deutlich jüngeren Frau Nihal (Melisa Sözen) und seiner gerade geschiedenen Schwester Necla (Demet Akbag) wohnt. Nebenbei vermietet er im Dorf diverse Häuser. Die Drecksarbeit übernimmt für ihn der Hausmeister Hidayet (Ayberk Pekcan), denn Aydin hat Besseres zu tun. Er schreibt belehrende Kolumnen für eine Regionalzeitung und arbeitet an einem Buch über die Geschichte des türkischen Theaters. Während die Kälte des Winters unaufhaltsam in die bescheidenen Unterkünfte dringt, wachsen die Spannungen zwischen Aydin und seinem Umfeld. In den Konfrontationen mit den Dorfbewohnern geht es um Geld und Ehre, die eher theoretischen Dispute mit seiner Schwester drehen sich um philosophische Fragen und der Konflikt mit seiner Frau, die ein örtliches Wohltätigkeitsprojekt betreut, wächst zu einer fundamentalen Auseinandersetzung über Liebesund Lebensentwürfe. So offenbart sich Aydin im Laufe des Films zunehmend als selbstgefälliger Zyniker, der die Menschen um sich herum klein zu halten versucht und ohne Skrupel demütigt, sobald er seine Stellung als Patriarch gefährdet sieht.

Anbieter: Conrad
Stand: 25.07.2017
Zum Angebot
blu-ray FSK: 12
16,99 €
Angebot
15,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In den imposanten Bergen Kappadokiens betreibt der ehemalige Schauspieler Aydin (Haluk Bilginer) ein kleines Hotel, in dem er mit seiner deutlich jüngeren Frau Nihal (Melisa Sözen) und seiner gerade geschiedenen Schwester Necla (Demet Akbag) wohnt. Nebenbei vermietet er im Dorf diverse Häuser. Die Drecksarbeit übernimmt für ihn der Hausmeister Hidayet (Ayberk Pekcan), denn Aydin hat Besseres zu tun. Er schreibt belehrende Kolumnen für eine Regionalzeitung und arbeitet an einem Buch über die Geschichte des türkischen Theaters. Während die Kälte des Winters unaufhaltsam in die bescheidenen Unterkünfte dringt, wachsen die Spannungen zwischen Aydin und seinem Umfeld. In den Konfrontationen mit den Dorfbewohnern geht es um Geld und Ehre, die eher theoretischen Dispute mit seiner Schwester drehen sich um philosophische Fragen und der Konflikt mit seiner Frau, die ein örtliches Wohltätigkeitsprojekt betreut, wächst zu einer fundamentalen Auseinandersetzung über Liebesund Lebensentwürfe. So offenbart sich Aydin im Laufe des Films zunehmend als selbstgefälliger Zyniker, der die Menschen um sich herum klein zu halten versucht und ohne Skrupel demütigt, sobald er seine Stellung als Patriarch gefährdet sieht.

Anbieter: Conrad
Stand: 22.07.2017
Zum Angebot
Rumpelstilzchen und die Rumpelapp - ein Märchen...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt nicht das Märchen vom Fischer und seiner Frau ? Wie passen nun die Ansprüche der Frau in unsere Zeit? Was wenn sie anstelle eines Palastes Kanzlerin werden möchte? Oder der Wolf tätowiert und mit dem Handy am Ohr auf ein zielbewusstes und modernes Rotkäppchen trifft? Wie ergeht es Aschenputtel, das anstelle der Tauben auf ein blaues Schweinchen alias ein verzaubertes Smartphone trifft ...? Diese und noch weitere, locker in die Gegenwart dokumentierte, Märchen der Gebrüder Grimm sollen den Leser zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Bettina Szrama, geboren in Meißen, ist Dipl. - Agraringenieurin und absolvierte nach Führungspositionen in der Landwirtschaft 1991 ein Literaturstudium an der Schule des Schreibens (Axel Andersson Akademie) in Hamburg. Danach journalistische Tätigkeiten für Regionalzeitungen und Tierzeitschriften, Sachbücher und seit 1994 verstärkte belletristische Aktivitäten. Mitglied im FDA - Freier Deutscher Autorenverband Niedersachsen , Homer - Autorenkreis Historischer Roman, Mitglied VG Wort«

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Dresdner Geschäfte - Kriminalroman
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Journalistin Kirsten Bertram hat Ordnung in ihr Leben gebracht. Sie hat sich von Privatdetektiv Dale getrennt und ist wieder mit ihrem Exfreund Andreas zusammen. Wenig später wird Dale mit einer Überdosis Tabletten ins Krankenhaus eingeliefert. Kirsten macht sich große Vorwürfe. Andreas hingegen vermutet einen Mordanschlag. Er findet heraus, dass Dales letzter Auftraggeber durch eine Überdosis genau jener Tabletten ums Leben gekommen ist, wegen denen Dale nun im Koma liegt. Gemeinsam mit Kirsten macht er sich auf die Suche nach den Hintermännern. Beate Baum, geboren 1963 im Ruhrgebiet, studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Politologie an der Ruhr-Universität Bochum. Nach einem Volontariat bei der Thüringer Regionalzeitung »Freies Wort« arbeitete sie als freie Journalistin im Ruhrgebiet und in Liverpool. Seit 1998 ist sie freie Autorin (Krimi, Kultur- und Reiseartikel) in Dresden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Mehr Miez im Leben! - Mit Gobbolino und Emily v...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als frischgebackene Katzeneltern fragt man sich so allerhand. Wozu klaut der Kater die Eierschalen? Warum schubst er so gern Dinge vom Tisch? Wer hat den Streit zwischen ihm und der Küchenrolle eigentlich angefangen? Und wie kommt seine Katzenmama eigentlich auf den Kleiderschrank? Katzen, das wurde der Autorin und Neu-Dosenöffnerin Sandra Elgaß im Zusammenleben mit der scheuen Emily und ihrem forschen Sohn Gobbolino schnell klar, kann man eigentlich gar nicht wirklich voll umfänglich verstehen. Doch solange Katzen nicht unsere Sprache sprechen und wir ihre jedenfalls nicht akzentfrei, bleibt die fahrlässige Interpretation das Mittel der Wahl in der Mensch-Katze-Kommunikation. Und was dabei rauskommt, wenn man diese Technik konsequent im Alltag mit den neuen Miezbewohnern anwendet, ist wirklich zum Schreien komisch. Am Ende bleibt dann nur eine letzte Frage offen: Warum, ja warum, kriegen diese Katzen eigentlich trotz allem doch immer von uns, was sie wollen? Autorin Sandra Elgaß verarbeitete ihre kuriosen Erlebnisse als frischgebackene Katzenmama zwei Jahre lang wöchentlich in einer großen Regionalzeitung. Die ganze Wahrheit über das Leben mit Katzen in 91 heiteren Kolumnen und 22 Farbfotos aus dem echten Stubentigerleben. Autorin Sandra Elgaß ist Journalistin und außerdem auf die Katze gekommen. Zusammen mit dem schwarzen Europäisch-Kurzhaar-Mutter-Sohn-Gespann Emily und Gobbolino und dem besten Typen überhaupt lebt sie in Koblenz.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Gastgeber der Mächtigen - Klaus Schwab und das ...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geheime Macht in den Bergen, Netzwerk der globalen Elite, Jahrmarkt der Eitelkeiten: dem Weltwirtschaftsforum in Davos haften viele Etiketten an. Seit der Gründung als Managertreffen 1971 durch den deutschen Wirtschaftsprofessor Klaus Schwab hat sich das »World Economic Forum« (WEF) zu einer weltumspannenden Organisation entwickelt. Jedes Jahr pilgern 2500 Teilnehmer, darunter 40 Staats- und Regierungschefs, für eine knappe Woche in das kleine Schweizer Touristendomizil. Seit 1998 ist der Journalist Jürgen Dunsch regelmäßig dabei. Sein Buch ist die erste umfassende Darstellung des WEF aus unabhängiger Feder. Es blickt hinter die Kulissen des globalen Elite-Treffs - von der Organisation bis zu den informellen Anlässen und Gesprächen auf den vielen exklusiven Privat-Veranstaltungen. WEF-Gründer Klaus Schwab ergänzt das Buch mit Einblicken in seinen Tagesablauf und einem großen Interview. Mit 16-seitigem, farbigem Bildteil und exklusiven, bisher unveröffentlichten Bildern. Dr. Jürgen Dunsch, geboren 1948 in Stuttgart, hat sich in seinen Jahrzehnten als Wirtschaftsjournalist einen Namen gemacht. Nach Stationen bei zwei Regionalzeitungen und als Ressortleiter bei der Börsen-Zeitung in Frankfurt wurde er im Juli 1991 verantwortlicher Redakteur für Unternehmen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Anfang 2007 ging er für seine letzte berufliche Etappe als Korrespondent der F.A.Z. in die Schweiz. Das Weltwirtschaftsforum in Davos und dessen Gründer Klaus Schwab hat Dunsch seit Ende der neunziger Jahre eng begleitet. Heute arbeitet er als freier Journalist in der Schweiz.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Stressberuf Schüler - Der tägliche Wahnsinn Schule
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander Martin erzählt aus der Sicht eines Mehrfachvaters über den täglichen Wahnsinn Schule, wie ihn Eltern erleben müssen. Er übt Manöverkritik und regt an, das Schulsystem so zu verändern, dass statt Frust wieder Lust am Lernen entsteht. Reportageartig - mit der notwendigen Portion Humor - berichtet Martin über den Schulalltag und die daraus resultierenden Probleme, aber auch Chancen. Durch die klare handfeste Sprache werden schonungslos Schwächen des Schulsystems aufgedeckt und die Leser direkt erreicht. Alexander Martin, geboren 1970 in Wien, lebt als Unternehmer und Autor mit seiner Großfamilie südlich von Wien. Er schreibt Gastkommentare zu aktuellen Themen für eine Regionalzeitung und ist dafür bekannt die Dinge beim Namen zu nennen. Aus der Sicht eines einfachen Bürgers, thematisiert er alltägliche Probleme welche viele Menschen beschäftigen, die aber aufgrund der möglichen Konsequenzen Tabu sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht